NEWS / Western Digital stellt WD Blue SN5000 mit 4 TB vor

QLC-basierte NVMe SSD für Content Creators
19.06. 15:30 Uhr    Kommentare

Content Creator begeistern ihr Publikum über eine Vielzahl von Plattformen mit spannenden Geschichten, beeindruckenden Fotos und hochwertigen Videos. Um mit der Nachfrage nach Premium-Content Schritt zu halten, sind immer umfangreichere Speicherkapazitäten sowie schnellere und effizientere Workflows erforderlich.

An dieser Stelle setzt die neue Western Digital WD Blue SN5000 NVMe SSD an. Ein Speicher der nächsten Generation der anspruchsvolle Workflows wie Multi-Stream-4K-Videos und hochauflösende Bilder unterstützt. Die M.2 2280 SSD wurde für alle konzipiert, die viel Content produzieren und die Leistung sowie den Speicher ihres PCs steigern möchten. Die SN5000 NVMe SSD ist auf die Stufen 4 und 6 des KI-Datenzyklus ausgerichtet. Dadurch werden Nutzerinnen und Nutzer mit leistungsorientierten Speicherlösungen ausgestattet, die die Arbeitsabläufe zur Erstellung von Inhalten in KI-Umgebungen maximieren.

Western Digital erweitert die WD Blue Produktreihe um die SN5000.

Western Digital erweitert die WD Blue Produktreihe um die SN5000. (Bildquelle: Western Digital)

Die SN5000 ist mit Speicherkapazitäten von bis zu 4 TB erhältlich und erreicht dank PCIe Gen4 Interface sequentielle Geschwindigkeiten von bis zu 5,5 GB/s – eine um 24 % verbesserte Leistung verglichen zur Vorgängergeneration. Die Western Digital nCache 4.0-Technologie dient dabei als schneller Cache und erhöht die Datenraten der QLC-SSD. Der Flashspeicher stammt von KIOXIA und basiert auf einer Architektur mit 162 Layern (BiCS6). Die Haltbarkeit gibt WD mit 1.200 TBW an.

Die Western Digital WD Blue SN5000 NVMe SSD ist ab sofort im Store von Western Digital erhältlich – Verfügbarkeit für Anfang Juli geplant. Die 4 TB WD Blue SN5000 NVMe SSD ist für einen Preis ab 313,99 Euro (UVP) erhältlich.

Quelle: Western Digital PR - 18.06.2024, Autor: Patrick von Brunn
TEAMGROUP T-FORCE DELTA RGB DDR5-6000
TEAMGROUP T-FORCE DELTA RGB DDR5-6000
DELTA RGB DDR5-6000

Mit dem T-FORCE DELTA RGB bietet TEAMGROUP eine Familie von extravaganten DDR5-DIMMs an. Wir haben ein 32 KB Kit mit zwei 6.000 MHz Modulen in einem Praxistest genau unter die Lupe genommen.

AMD Ryzen 5 8600G Desktop-CPU im Test
AMD Ryzen 5 8600G Desktop-CPU im Test
AMD Ryzen 5 8600G

Mit dem Ryzen 5 8600G haben wir heute einen Desktop-Prozessor im Test, der inklusive Grafikeinheit kommt. Integriert in den Prozessor ist eine iGPU vom Typ Radeon 760M. Mehr zur AM5-CPU in unserem Test.

FlexiSpot E8 Schreibtisch im Test
FlexiSpot E8 Schreibtisch im Test
FlexiSpot Desk E8

Das E8 Tischgestell bietet Stabilität und Tragkraft mit einer erweiterten Höhenverstellung über einen großen Bereich und ist dank des einstellbaren Rahmens sehr flexibel. Wir haben in der Praxis einen Blick darauf geworfen.

Seagate FireCuda 520N SSD mit 1 TB im Test
Seagate FireCuda 520N SSD mit 1 TB im Test
FireCuda 520N SSD 1 TB

Mit der FireCuda 520N bietet Seagate eine Upgrade-SSD für Gaming-Handhelds wie Valve Steam Decks, ASUS ROG Ally, Lenovo Legion Go, Microsoft Surface und andere an. Wir haben die kompakte M.2 2230 SSD getestet.