NEWS / be quiet! stellt Shadow Rock 3 White vor
Zusätzliche Farboption für Mainstream-CPU-Kühler
13.10. 13:15 Uhr    0 Kommentare

be quiet! kündigt den Shadow Rock 3 White an. Anstelle des silber-schwarzen Zweifarben-Designs der ursprünglichen Version setzt be quiet! bei dem neuen Kühler auf ein farbliches Zusammenspiel aus weiß und schwarz. Die weiße Variante verfügt über eine gleichwertige Kühlleistung wie das silberne Original.

Der Shadow Rock 3 White verfügt über fünf Heatpipes mit jeweils sechs Millimeter Durchmesser und „Heatpipe Direct Touch“-Technologie (HDT). Die Heatpipes stehen dadurch in direktem Kontakt mit der Prozessoroberfläche, was zu einer schnellen Wärmeübertragung von der CPU zum Kühlkörper führt. Der Shadow Rock 3 White ist mit einem schwarzen Lüfter ausgestattet, was einen ansprechenden Kontrast zu den weiß elektrophoterisch beschichteten Heatpipes und dem Kühlkörper bietet. Der Lüfter Shadow Wings 2 120 mm PWM high-speed ist vom Kühlkörper entkoppelt und bietet selbst bei maximaler Geschwindigkeit einen leisen Betrieb mit nicht mehr als 24,4 dB(A). In Kombination mit einem hohen Finnenabstand ergibt dies eine Kühlleistung von 190 Watt TDP. Anwender, die eine noch höhere Kühlleistung wünschen, haben die Möglichkeit, einen zweiten Lüfter anzubringen.

be quiet! Shadow Rock 3 White

be quiet! Shadow Rock 3 White

Das asymmetrische Design des Shadow Rock 3 White verlagert den Kühlkörper in Richtung des hinteren Luftauslasses im Gehäuse, um einen ungehinderten Zugang zu allen RAM-Steckplätzen zu ermöglichen. Dies garantiert maximale Kompatibilität mit Hochleistungs-Speichermodulen, einschließlich Modellen mit hohen Heatspreadern oder LED-Beleuchtung. Die Installation wird durch ein Top-Mounting-Design mit mitgeliefertem Schraubendreher vereinfacht. Der Kühler ist mit allen aktuellen CPU-Sockeln von Intel und AMD (außer TR4 und sTRX4) kompatibel und passt am besten auf Mainboards mit Intel Sockel 1200 und 115X oder AMD Sockel AM4 mit bis zu vier DIMM-Sockeln.

Der Shadow Rock 3 White wird ab dem 27. Oktober 2020 zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 59,90 Euro erhältlich sein.

Quelle: be quiet! PR - 13.10.2020, Autor: Patrick von Brunn

 #AMD   #ASUS   #Audio   #Display   #Festplatte   #Gamer   #Gaming   #Grafikkarte   #Hardware   #Intel   #Lüfter   #Notebook   #NVMe   #Prozessor   #Radeon   #Ryzen   #Smartphone   #Software   #SSD 

ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T im Test
ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T im Test
ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T

Mit dem VivoBook S14 (S433) will Hersteller ASUS mehr Abwechslung in den Alltag bringen. Die schlanken Notebooks basieren auf Intels Comet-Lake-Plattform und bieten beachtliche Rechenpower in einem kompakten Gehäuse.

Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Intel Core i9-10980XE

Mit Cascade Lake-X schickt Intel unter anderem den Core i9-10980XE mit 18 Kernen in den Kampf gegen AMDs Threadripper und die Zen-2-Architektur. Mehr zu Intels HEDT-Flaggschiff lesen Sie in unserem Praxistest.

Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.

Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL

Mit dem Yoga C940 bietet Lenovo ein Convertible basierend auf Intels 10. Core-Generation Ice-Lake an. Wir haben das flexible Leichtgewicht samt Touchscreen und Digitizer in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.