ARTIKEL/TESTS / KFA2 GeForce RTX 4080 SG 16 GB im Test
Vorwort

Ende September präsentierte Nvidia die lang ersehnte GeForce-RTX-40-Serie. Auf Basis der neuen Ada-Lovelace-Architektur soll die RTX-40-Serie einen bedeutenden Generationswechsel in Sachen Leistung und Effizienz bieten. Architektur-Verbesserungen, die eng mit der TSMC-4N-Prozesstechnologie gekoppelt sind, führen zu einer bis zu 2-fachen Verbesserung der Energieeffizienz, so Nvidia über die neuen GPUs. Dabei steht die Serie auch für eine neue Ära des Echtzeit-Raytracing und des neuralen Renderings, das KI zur Erzeugung von Pixeln nutzt.

Nachdem im vergangenen Oktober der Verkaufsstart für die RTX 4090, dem aktuellen Flaggschiff der Familie, vollzogen wurde, folgt nun der nächste Sprössling. Am heutigen 15. November fällt das Embargo für Testberichte der RTX 4080 mit 16 GB GDDR6X-Speicher. Die abgespeckte AD103-300-GPU verfügt über 45,9 Mrd. Transistoren und beherbergt 9.728 CUDA-Cores. Laut Nvidia bietet die RTX 4080 16 GB gegenüber der RTX 3080 Ti doppelte Performance und benötigt dafür 10 Prozent weniger Energie ‒ der UVP ist mit 1.199 US-Dollar jeweils identisch. Der offizielle Verkaufsstart ist bereits ab morgen.

Mit der GeForce RTX 4080 SG (1-Click OC) konnten wir uns vorab zum Launch ein Custom-Modell von KFA2 ins Testlab einladen. Die Karte kommt mit einer wuchtigen Triple-Fan-Kühlung im Quad-Slot-Design inkl. RGB-Beleuchtung, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster 2.0“ sowie einfacher Übertaktung per „1-Click OC“-Feature. KFA2 legt den UVP auf 1.599 Euro fest und verspricht eine Verfügbarkeit pünktlich zum morgigen Verkaufsstart.

Bei unserem Praxistest sind wir nicht nur auf die 3D-Leistung der Karte eingegangen, sondern haben außerdem die Leistungsaufnahme, die Temperaturen und die entstehende Geräuschentwicklung der aktiven Kühlung im Detail untersucht. Benchmarks bei 4K-Ultra-HD-Auflösung und Raytracing sind ebenso in unseren Grafikkarten-Reviews enthalten. Wir wünschen wie immer viel Spaß beim Lesen des Artikels!

Zu guter Letzt wollen wir uns bei Hersteller KFA2 für die Bereitstellung des Testmusters bedanken.

Lesezeichen


KFA2 GeForce RTX 4080 SG 16 GB im Test

KFA2 GeForce RTX 4080 SG 16 GB im Test

Autor: Patrick von Brunn, Stefan Boller
KFA2 und ZOTAC: GeForce RTX 4070 Ti im Test
KFA2 und ZOTAC: GeForce RTX 4070 Ti im Test
SG 1-Click OC / AMP Ext AIRO

Nachdem die RTX 4080 mit 12 GB von Nvidia selbst gestrichen wurde, erscheint zur CES in Las Vegas der Ersatz: Die GeForce RTX 4070 Ti auf Basis der AD104-GPU. Wir haben vorab zwei Custom-Designs getestet.

INNO3D GeForce RTX 4080 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 4080 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 4080 iCHILL X3

Mit der RTX 4080 iCHILL X3 haben wir heute ein weiteres Custom-Design auf Basis der abgespeckten AD103-300-GPU im Test. Wie sich der Bolide von INNO3D in der Praxis schlägt, lesen Sie hier ausführlich.

ZOTAC RTX 4090 AMP Extreme AIRO im Test
ZOTAC RTX 4090 AMP Extreme AIRO im Test
RTX 4090 AMP Extreme AIRO

Mit der AMP Extreme AIRO bietet Hersteller ZOTAC eine extravagante RTX 4090 im Custom-Design an. Dual-BIOS, RGB-Beleuchtung und Overclocking ab Werk sind Teil des wuchtigen GeForce-Boliden.

INNO3D GeForce RTX 4090 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 4090 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 4090 iCHILL X3

Nachdem wir die RTX 4090 SG (1-Click OC) von KFA2 bereits auf Herz und Nieren geprüft haben, folgt mit der INNO3D RTX 4090 iCHILL X3 ein weiterer Ada Lovelace Bolide mit Overclocking ab Werk ins Testlab.