Kingston stellt die neue KC2000 NVMe-PCIe-SSD vor


Erschienen: 21.05.2019, 13:00 Uhr, Quelle: Kingston PR - 20.05.2019, Autor: Patrick von Brunn

Kingston stellt die nächste Generation von M.2 NVMe PCIe-SSDs für Unternehmen und Intensivnutzer vor. Die Kingston KC2000 NVMe PCIe SSD bietet dank PCIe Gen 3.0 x 4-Controller (SMI 2262EN) und 96-Layer 3D-TLC-NAND hohe Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 3.200 beziehungsweise 2.200 MB/s. Die Performance für zufälliges Lesen/Schreiben bei 4K-Blöcken gibt der Hersteller mit bis zu 350.000/275.000 IOPS an (1-TB-Modell). Die KC2000 ist eine selbstverschlüsselnde SSD, die dank Hardware-basierender 256-bit AES-Verschlüsselung einen umfassenden Datenschutz gewährleistet. Darüber hinaus wird die Nutzung unabhängiger Software-Anbieter wie Symantec, McAfee, WinMagic und anderen in Verbindung mit der TCG Opal 2.0 Security Management-Lösung ermöglicht. Das Laufwerk unterstützt außerdem Microsoft eDrive, eine Spezifikation in Hinblick auf die Verschlüsselung bei der Nutzung von BitLocker.

Kingston KC2000 NVMe PCIe SSD

Die KC2000 NVMe PCIe SSD im Formfaktor M.2 2280 ist in den Kapazitäten 250 GB, 500 GB, 1 TB und 2 TB verfügbar. Für das Laufwerk gibt Kingston fünf Jahre begrenzte Garantie sowie kostenfreien technischen Support. Genaue Preise wurden bislang nicht genannt.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »